Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Spaziergang durch die historische Altstadt von Kalbe (Milde)

Wanderung · Kalbe (Milde)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kalbe (Milde): Fachwerkstrasse (Gardelegener Strasse)
    / Kalbe (Milde): Fachwerkstrasse (Gardelegener Strasse)
    Foto: Jessica Baldauf, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Entlang der Milde an der Ostpromenade
    Foto: Jessica Baldauf, CC BY-SA, Stadtarchiv Kalbe (Milde)
  • / Blick auf die Altstadt
    Foto: Volksstimme, CC BY-SA, Stadtarchiv Kalbe (Milde)
  • / Wunderschönes Fachwerkhaus
    Foto: Jessica Baldauf, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Rosenstöcke an der Pension Schwarzer
    Foto: Jessica Baldauf, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Rosenstöcke vor fast jeder Tür
    Foto: Jessica Baldauf, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / St. Nikolaikirche Kalbe (Milde)
    Foto: Jessica Baldauf, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Tourist-Information und Rathaus in Kalbe (Milde)
    Foto: Albert Rinn, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Stadt der 100 Brücken - Kalbe (Milde)
    Foto: Albert Rinn, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Burg in der Stadt Kalbe (Milde)
    Foto: Albert Rinn, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Stadtkirche St. Nicolai in Kalbe (Milde) in der Altmark
    Foto: Albert Rinn, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Burg in Kalbe (Altmark)
    Foto: Albert Rinn, CC BY-SA, Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
  • / Turm
    Foto: www.stadt-kalbe-milde.de
m 150 100 50 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Burg - und Heimatmuseum "Altes Wachhaus" Landhotel "Zum Pottkuchen"
Sie interessieren sich für Geschichte und Kultur? Ja, dann wäre ein Besuch der Altstadt von Kalbe (Milde), auch Pottkuchen genannt, empfehlenswert!
leicht
Strecke 2,7 km
1:30 h
3 hm
3 hm
Stadt der 100 Brücken nennt sich unser Ort, was von den kleinen Armen des Flüsschen Milde herrührt, die Kalbe durchziehen. Schon im 10. Jahrhundert erkannten die ersten deutschen Kaiser diese wasserreiche Gegend als guten Standort für eine Festung. So entstand im 10. Jahrhundert eine Wasserburg als Befestigungsanlage an der damaligen östlichen Reichsgrenze. DIe Burg ist heute nur noch eine Ruine, aber eine schöne. Ihren Burgfried kann man besteigen und im alten Wachhaus ein liebevoll eingerichtetes Heimatmuseum besuchen.

Autorentipp

Ein kleiner Abstecher in den Rosenwinkel ist lohnenswert. (Sackgasse der Gerichtsstraße)
Profilbild von Jessica Baldauf
Autor
Jessica Baldauf
Aktualisierung: 04.10.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
32 m
Tiefster Punkt
29 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landhotel "Zum Pottkuchen"

Weitere Infos und Links

www.stadt-kalbe-milde.de

www.kalbe-milde.de

 

Start

Tourist Information Kalbe (Milde) (30 m)
Koordinaten:
DD
52.654693, 11.385999
GMS
52°39'16.9"N 11°23'09.6"E
UTM
32U 661387 5836531
w3w 
///phänomenal.millionen.wirtin

Ziel

Tourist Information Kalbe (Milde)

Wegbeschreibung

Sie starten an der Tourist Information und gehen die Schulstraße, vorbei an der Grundschule, bis zur Kreuzung Ernst-Thälmann-Straße entlang. Hier biegen Sie rechts ein und nach ca. 150m erreichen Sie links den Siechengang. Anfang des 15. Jahrhunderts gründete die Familie von Alvensleben für die vielen von Pest und Cholera heimgesuchten Menschen ein Siechenhaus. An diese Zeit erinnert und noch heute der "Siechengang". Gleich überqueren wir die Milde und biegen links ab, um in Richtung Klinik zu schlendern. Am Freibad biegen Sie rechts ab in die Kastanienallee, auch weißer Wall genannt.

Die Katholische Kirche auf der rechten Seite der Ostpromenade sollten Sie beachten. Schön sieht sie aus, unsere "Milde", mit ihren vielen Brücken und Stegen. An der langgezogenen Promenade finden Sie bestimmt ein Plätzchen zum Verweilen. Vor den Toren der Stadt, aus Gardelegen kommend, teilt sich die Milde und umfließt die Altstadt. Da das alte "Calbe" in früherer Zeit eine Insel im Sumpf war, wurde es notwendig, das viele Wasser in ein künstliches Flussbett zu führen. So regulierten bereits im 12. Jahrhundert die Holländer das sumpfige Gebiet um Kalbe. In der damaligen Zeit konnte man den Ort nur über Knüppeldämme erreichen. Sie setzen nun ihren Spaziergang in Richtung Altstadt fort. Am Beginn der Gardelegener Straße steht das älteste Fachwerkhäuschen (1697) der Stadt. Auffallend und bewundernswert sind die vielen Rosenstöcke an den Hausfassaden der Altstadt. Ein kleiner Abstecher in den "Rosenwinkel" wäre lohnenswert!

Die evangelische Kirche St. Nicolai wurde 1170 als romanische Feldsteinbasilika errichtet. Etwa 1755 baute man sie zu einer barocken Kreuzkirche um. Falls Sie einen Blick hineinwerfen möchten, melden Sie sich im Pfarramt gegenüber. Nun kommen Sie in die Gerichtsstraße, vorbei an dem alten Eiskeller der ehemaligen Schulze-Kummertschen Brauerei (1870-1963). In vergangener Zeit nutzte man das Eis, der hinter Kalbe liegenden Eisgräben, zum Kühlen des Bieres. Die Kalbenser Brauerei war die erste mit Dampf betriebene Brauerei der Altmark. Gleich neben dem Eiskeller steht das ehemalige Braumeisterhaus, Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut. Biegen Sie nun links in die Westpromenade ein, spazieren bis zur Stadtmitte. An der Kreuzung Elektroladen/Reisebüro/Buchhandlung gehen Sie links und kommen so wieder an den Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die nächste Bushaltestelle befindet sich an der Sekundarschule.

Der nächste Bahnhof ist in Brunau-Packebusch, ca. 15km entfernt.

Anfahrt

Aus Norden bzw. Süden kommend über die B71, Abzweigung Richtung Wernstedt, weiter nach Kalbe (Milde).

Aus Richtung Stendal kommend über Bismark, Neuendorf am Damm nach Kalbe (Milde).

Parken

kostenfreie Parkplätze am Rathaus

Koordinaten

DD
52.654693, 11.385999
GMS
52°39'16.9"N 11°23'09.6"E
UTM
32U 661387 5836531
w3w 
///phänomenal.millionen.wirtin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,7 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
3 hm
Abstieg
3 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch hundefreundlich kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.