Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Finnewanderweg

Wanderung · Saale-Unstrut
Verantwortlich für diesen Inhalt
Reiseland Sachsen-Anhalt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Reiseland Sachsen-Anhalt
  • /
    Foto: Reiseland Sachsen-Anhalt
  • / Schulpforta
    Foto: Martin Fricke, Reiseland Sachsen-Anhalt
  • / Schulpforta
    Foto: Martin Fricke, Reiseland Sachsen-Anhalt
  • / Bad Kösen
    Foto: Martin Fricke, Reiseland Sachsen-Anhalt
  • / Neuenburg
    Foto: Martin Fricke, Reiseland Sachsen-Anhalt
m 400 300 200 100 80 70 60 50 40 30 20 10 km Zisterzienserkloster Sanctae … (54) Eckartsburg, Eckartsberga (52) Burg Saaleck (53)
Die Finne-Region und insbesondere das Naturschutzgebiet „Forst Bibra“ bei Bad Bibra

Der Weg führt über Weißenfels, Leißling, Bad Kösen, Himmelreich, Bad Sulza, Eckartsberga und den Schlachtfelder bei Auerstedt

mittel
Strecke 88,6 km
23:27 h
1.145 hm
1.115 hm
369 hm
96 hm
Der Wanderweg  verläuft ab Weißenfels durch den schönsten Abschnitt des Saaletales, streift im Blütengrund bei Naumburg das Unstruttal mit seinen einmalig schönen Terrassenweinbergen und Sandstein- Weinbergshäusern und verlässt das Saaletal bei Bad Sulza, nachdem der Rudelsburg und der Burg Saaleck ein Besuch abgestattet wurde.  Von Auerstedt sieht man schon bald die Eckartsburg.  Auf dem Kamm der Finne entlang geht es über Marienthal  mit Schloss durch wunderbare Waldgebiete weiter nach Rastenberg. Ab Rastenberg verläuft der Wanderweg meist an der Südseite der Finne am Waldsaum entlang, so dass gute Aussicht in die Ebene genossen werden können. Von Burgwenden aus führt der Wanderweg durch schöne Laubwälder direkt auf dem Höhenzug mit Aussichten nach Norden und Süden und erreicht das Durchbruchstal der Unstrut in Sachsenburg - das Wanderziel und Startort des Hainleitewanderweges.

 

 

1. Etappe:  Weißenfels – Naumburg (17km)
2. Etappe:  Naumburg – Bad Kösen/ Himmelreich (16km)
3. Etappe:  Bad Kösen – Marienthal (16km)
4. Etappe:  Marienthal – Rastenberg (14km)
5. Etappe:  Rastenberg – Burgwenden (15km)
6. Etappe:  Burgwenden – Sachsenburg (13km)

Autorentipp

Schloß Weißenfels,  Burg Schönburg, Naumburg, Bad Kösen, Rudelsburg, Burg Saaleck, Ausflugsgasthaus Himmelreich mit Top Aussicht ins Saaletal, Bad Sulza, Auerstedt mit ehemals größtem Weidenrutenpallast, Eckartsberga, Marienthal
Profilbild von Martin Fricke
Autor
Martin Fricke 
Aktualisierung: 27.04.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
369 m
Tiefster Punkt
96 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Burg Saaleck (53)
Eckartsburg, Eckartsberga (52)

Start

Weißenfels (100 m)
Koordinaten:
DD
51.204043, 11.970334
GMS
51°12'14.6"N 11°58'13.2"E
UTM
32U 707491 5676709
w3w 
///erlebten.vermehrt.ernst

Ziel

Rastenberg / Sachsenburg

Wegbeschreibung

Befestigte und naturbelassene Wege und Pfade führen durch das Saaletal, über Burgen und Schlösser, die Kammlagen der Finne und Schrecke mit interessanten Aussichtspunkten, alten Buchenwäldern und geschichtlich interessanten Orten der napoleonischen Schlachten.

Weißenfels - Leißling - Schönburg - Bad Kösen - Bad Sulza - Auerstedt - Eckartsberga - Marienthal - Rastenberg – Schafau – Burgwenden - Sachsenburg bei Heldrungen.
In Sachsenburg schließt sich der 70 km lange Hainleitewanderweg mit gleicher Markierung an.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.204043, 11.970334
GMS
51°12'14.6"N 11°58'13.2"E
UTM
32U 707491 5676709
w3w 
///erlebten.vermehrt.ernst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
88,6 km
Dauer
23:27 h
Aufstieg
1.145 hm
Abstieg
1.115 hm
Höchster Punkt
369 hm
Tiefster Punkt
96 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights Von A nach B Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.