Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Zehrsack, Zehnt und Zwiebelernte

Radfahren · Anhalt-Wittenberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Welterberegion Anhalt Dessau Wittenberg / IMG Sachsen-Anhalt mbH Verifizierter Partner 
  • Natur in Walternienburg
    Natur in Walternienburg
    Foto: CC BY-SA, Tourist-Information Zerbst/Anhalt
m 90 80 70 60 50 40 40 30 20 10 km

Es ist eine Erlebnisradtour mit Beiträgen zum Mittelalter und führt auf 43 km u.a. an Feldsteinkirchen, Burgen, einem Kornspeicher und farbenfrohen Feldern entlang.

mittel
Strecke 45,4 km
3:05 h
50 hm
39 hm
90 hm
51 hm

Die Radroute Zehrsack, Zehnt und Zwiebelernte bietet ein Radelerlebnis durch die blühende Natur. Gedanklich taucht man an heutigen Sehenswürdigkeiten in die Welt des Mittelalters ein und liest interessante Beiträge über Zehrsack, Zehnt und Zwiebelernte. Auf 43 km erfährt man an 9 Stationen über das Leben, die Bräuche und Erfindungen der Menschen vor Hunderten von Jahren. Die Wegbeschreibung der Radroute und die Beiträge über vergangene Zeiten sind auf der Webseite www.radeln-in-zerbst.de verfügbar.

Autorentipp

Am besten denkt man an ausreichend Proviant und genießt sein Picknick an einem der schönen Rastplätze in der Natur.

Mit der WelterbeCard im Gepäck wird eure Tour zu einem unbeschwerten Raderlebnis. Hiermit erhaltet ihr kostenfreie Angebote und Rabatte in über 100 touristischen Attraktion in der WelterbeRegion, darunter 15 Standorte unserer UNESCO-Weltkulturerbestätten. Kombiniert euren Radausflug mit vielen Highlights aus Kunst, Kultur, Natur und Freizeit und schont eure Urlaubskasse.

Mehr Informationen unter: www.welterbecard.de

Profilbild von WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg
Autor
WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg
Aktualisierung: 01.08.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
90 m
Tiefster Punkt
51 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 37,33%Schotterweg 3,06%Naturweg 13,06%Pfad 0,09%Straße 46,44%
Asphalt
16,9 km
Schotterweg
1,4 km
Naturweg
5,9 km
Pfad
0 km
Straße
21,1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die Tour führt hauptsächlich im Mischverkehr und auf landwirtschaftlichen Wegen, da ist Vorsicht geboten. Es wird in Schora die Bundesstraße B184 überquert.

Weitere Infos und Links

www.radeln-in-zerbst.de

Start

Markt - Zerbst/Anhalt (69 m)
Koordinaten:
DD
51.969136, 12.084684
GMS
51°58'08.9"N 12°05'04.9"E
UTM
33U 299744 5761620
w3w 
///unterarm.günstig.puppe
Auf Karte anzeigen

Ziel

Breite Straßen Tor - Zerbst/Anhalt

Wegbeschreibung

Wir starten am Markt. Es geht an der Kirchenruine St. Nicolai vorbei, in Richtung Schleibank. Dort fahren wir nach links über die Salzstraße bis auf den Wegeberg. Immer geradeaus fahrend gelangen wir in den Stadtteil Ankuhn. Wir biegen links in die Marktstraße ab und folgen ihr bis zur Kreuzung Ankuhner Markt. Hier geht es nach rechts ab und gleich links in einen seitlichen Weg. Hier befindet sich die zweite Station unserer Radroute.

Wir fahren nun zurück zur Hauptstraße und biegen nach links in Richtung Ortsausgang ab. Der Landstraße folgend, entlang von Wald und Feld, gelangen wir in den nächsten Ort: Strinum. Hier biegen wir an der Kirche rechts in die Straße Dorfplatz ein und folgen dem Weg bis finden wir einen riesigen Baum mit schönen Sitzgelegenheiten entdecken.

Nun biegen wir zurück an der Kirche nach rechts in die Haupstraße ein und fahren bis in den nächsten Ort: Zernitz. Hier folgen wir der Beschilderung der Radroute Vorfläming. Diese führt uns nach links durch den Ort der Hauptstraße folgend. Kurz vor Kuhberge ist eine Brücke. Davor biegen wir links ab und folgen weiterhin der Ausschilderung der Radroute Vorfläming bis wir in Lindau an der Tankstelle die Hauptstraße verlassen und die Schilder zur Burg Lindau erblicken. Hier biegen wir nach links in die Straße Markt ein und fahren bis zur Burg.

Anschließend geht es weiter. Wir lassen die Burg auf der rechten Seite und durchfahren das Tor in der Mauer. Nun geht es den breiten Weg folgend bis zur Ortsstraße, Grüne Straße, in die wir nach rechts einbiegen. Wir folgen der Hauptstraße bis es links in die Buhlendorfer Straße geht und fahren bis in den nächsten Ort, Buhlendorf.

Jetzt geht es weiter mit dem Rad in Richtung Süden. Wir überqueren die Bundesstraße und folgen der Ortsstraße. An der großen Rechtskurve verlassen wir die Straße und nehmen den Weg der geradeaus führt. Wir fahren den Asphaltweg entlang bis zur nächsten Kreuzung. Hier biegen wir nach rechts ab und genießen die Fahrt bis wir auf die Hauptstraße nach Güterglück treffen, in die wir rechts einbiegen und über die Schranken bis in den Ort fahren. An der Kreuzung sehen wir auf der linken Seite einen Teich, hier können wir eine Rast einlegen.

Nach der Pause geht es wieder aufs Rad. Wir folgen der Hauptstraße am Bahnhof vorbei in Richtung Schora/ Gehrden. Vor den Schienen verlassen wir sie und nehmen den asphaltierten Weg der parallel an den Bahngleisen entlangführt. Immer den Weg folgend fahren wir zwischen Wiesen und Feldern in den nächsten Ort, Flötz. An der Kreuzung biegen wir nach links ab und radeln nach Walternienburg.  An der Kirche, der Arche, biegen wir rechts in die Hauptstraße ein und fahren Richtung Ortsausgang. Kurz nach der Nuthe-Brücke biegen wir nach links in den Weg ein und fahren bis zur Wasserburg.

Nach einer kurzen Rast setzen wir die Radtour auf dem Flämingradweg in Richtung Nutha fort. Hier führt uns der Weg auf der Hauptstraße durch den Ort Walternienburg. Die Kirche Arche liegt linker Hand. Wir fahren weiter geradeaus bis wir auf der rechten Seite in die Friedensstraße abbiegen können. Wir folgen der Straße bis zum Ortsausgang und weiter geradeaus. Nach einiger Zeit verlassen wir die Straße und es geht auf einem Betonplattenweg nach Nutha-Siedlung. Wir fahren weiter geradeaus auf einem landwirtschaftlichen Weg bis wir an die Straßenkreuzung gelangen und rechts einbiegen bis nach Nutha. Kurz nach dem Ortseingang biegen wir rechts ab und fahren bis zur Kirche.

Nach der längeren Pause begeben wir uns weiter auf die Rückreise. An der Kreuzung biegen wir nach rechts ab und folgen der Straße bis wir auf die nächste Straßenkreuzung treffen. Hier geht es nach links in Richtung Niederlepte. Bei schönem Wetter lohnt sich ein Abstecher in den Bibelkarten an der Kirche. Die Tour geht weiter geradeaus bis wir Niederlepte verlassen und auf die Hauptstraße treffen. Hier biegen wir nach links auf die Landesstraße ein und fahren vorsichtig bis nach Zerbst/Anhalt. Nach der Fleischwarenfabrik auf der rechten Seite biegen wir nach links in die Gartenstraße ein und folgen Ihr am Schlossgarten vorbei bis zum Breite-Straßen-Tor.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Zerbst, Güterglück

Parken

In Zerbst/Anhalt gibt es verschiedene Parkplätze, am Bahnhof und in der Innenstadt.

Koordinaten

DD
51.969136, 12.084684
GMS
51°58'08.9"N 12°05'04.9"E
UTM
33U 299744 5761620
w3w 
///unterarm.günstig.puppe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wegproviant und ausreichend Getränke


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
45,4 km
Dauer
3:05 h
Aufstieg
50 hm
Abstieg
39 hm
Höchster Punkt
90 hm
Tiefster Punkt
51 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.