Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren Top

WWF Tour Lödderitzer Deich

Radfahren · Anhalt-Wittenberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Tourenstart am Fährhaus in Aken
    / Tourenstart am Fährhaus in Aken
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • / Der Elberadweg auf der Krone des neuen Deichs erlaubt einen Blick in den Auenwald
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • / Die Schafe sind fleißige Helfer im Naturschutz
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • / Monitoring der Insektenvielfalt
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • / Die Auenlandschaft ist ein Netz aus Auengewässern
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • / Standortfremde Bäume sterben ab und machen Platz für überflutungstoleranten Eichen-Eschen-Ulmen Auenwald
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • / Eichen sind Lebensraum für seltene Tieren und Insekten
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • /
    Video: WWF Büro Mittlere Elbe, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • / Hinweis zu Fördermittelgeber
    Foto: WWF Büro Mittlere Elbe, CC BY-SA, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
m 58 56 54 52 50 12 10 8 6 4 2 km
Wie sehen eigentlich echte, überflutbare Auenwälder aus?
leicht
12,5 km
3:00 h
6 hm
10 hm

Die artenreiche Aue ist in Mitteleuropa zu 80% zerstört.  Diese WWF Tour führt entlang der größten Deichrückverlegung des Landes und erlaubt einen Blick in den größten, sich wieder frei entwickelnden, Auenwald.

Die WWF Tour Lödderitzer Deich beginnt am Fährhaus in Aken mit einem schönen Blick über den weiten Elbelauf. Nach kurzer Fahrt entlang des Hafens erreichen Sie bei Obselau das Gebiet der größten Deichrückverlegung Deutschlands.  

Folgen Sie dem Elberadweg auf der Deichkrone und Blicken Sie in die wiederhergestellte Überflutungsaue mit ihren vielseitigen und belebten Lebensräumen. Blütenreiche Auenwiesen säumen  den Weg im Wechseln mit dichten Hartholzauenwald. Staunen Sie über die beeindruckenden Vielfalt der echten Auenlandschaft. Wie hat sich das Gebiet seit dem Abschluss des Naturschutzgroßprojekts Mittlere Elbe im Jahr 2017 entwickelt? Erholt sich die Tier- und Pflanzenwelt mit der Widerherstellung der Überflutungsaue?  

Beobachten Sie wie auentypische Tiere wie der Mittelspecht, der Biber und der vom Aussterben bedrohten Hirschkäfer die 600 Hektar zusätzliche Überflutungsaue zurückerobern.  Der Weg auf der Deichkrone erlaubt einen einzigartigen Einblick in die Herz- und Kernzone des größten zusammenhängenden Auenwaldkomplexes Mitteleuropas.  

Auf den Auenwiesen treffen Sie wahrscheinlich auf die fleißigen Schäfchen des Landwirts Swen. Diese Naturschutzhelfer verteilen in ihrem Fell den Blütenstaub seltener Pflanzen und helfen uns dabei die Artenvielfalt zu erhöhen und die Auenwiesen zu erhalten.  

Seit über 25 Jahren ist der WWF Deutschland im Biosphärenreservat Mittelelbe mit dem Büro Mittlere Elbe aktiv um diesen Auenwald zu schützen, zu renaturieren und der Elbe mehr Raum zu geben. So sieht natürlicher Wasserrückhalt aus, den wir nach den letzten trockenen Sommern dringend brauchen. Die Tour schließt in Breitenhagen wo die Möglichkeit des Übersetzens auf die andere Elbseite besteht.  

Autorentipp

Machen Sie beim Schöpfwerk einen kleinen Abstecher in den Hartholzauenwald und tauchen Sie  in die geschützte Kernzone ein. Entlang des Wanderweges können Sie beobachten was passiert, wenn sich dieser Lebensraum wieder frei entfalten kann. Am besten biegen Sie an der einzigen Kreuzung links ab, so kommen Sie nach Ihrem Abstecher 2 km westlich zum Deich zurück und folgen der beschriebenen Route nach Breitenhagen.
Profilbild von WWF Büro Mittlere Elbe
Autor
WWF Büro Mittlere Elbe
Aktualisierung: 03.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Höchster Punkt
58 m
Tiefster Punkt
52 m

Sicherheitshinweise

Sie befinden sich in der Kernzone des Naturschutzgebiets Mittelebe zwischen Mulde und Saale. Der Schutz der bedrohten Flora und Fauna ist nur mit Ihrer Mithilfe möglich. Die hier Wege dürfen nicht verlassen werden.

Weitere Infos und Links

Infos zur WWF Arbeit an der Mittleren Elbe

Infos zum Naturschutzgroßprojekt Mittlere Elbe

Infos zum Projekt "meine Wege"

Unterstützen Sie die WWF Arbeit

Start

Fährhaus Aken (56 m)
Koordinaten:
DG
51.857576, 12.044687
GMS
51°51'27.3"N 12°02'40.9"E
UTM
33U 296494 5749327
w3w 
///aufgewertet.aussehenden.eintraf

Ziel

Fährhaus Breitenhagen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
51.857576, 12.044687
GMS
51°51'27.3"N 12°02'40.9"E
UTM
33U 296494 5749327
w3w 
///aufgewertet.aussehenden.eintraf
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
6 hm
Abstieg
10 hm
Von A nach B aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.