Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Burger Bogen

(1) Radfahren • Elbe-Börde-Heide
  • Historisches Rathaus der Stadt Burg
    / Historisches Rathaus der Stadt Burg
    Foto: Steffen Voigt, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • Hexenturm
    / Hexenturm
    Foto: Steffen Voigt, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • Schloss Zerben
    / Schloss Zerben
    Foto: Steffen Voigt, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • NABU Natur-Erlebnis-Park Blumenthal
    / NABU Natur-Erlebnis-Park Blumenthal
    Foto: Steffen Voigt, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • Schleuse Niegripp
    / Schleuse Niegripp
    Foto: Steffen Voigt, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • Raststation Olaf
    / Raststation Olaf
    Foto: Steffen Voigt, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
  • Statue vom sagenhaften Trommler
    / Statue vom sagenhaften Trommler
    Foto: Steffen Voigt, Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Karte / Burger Bogen
0 150 300 m km 10 20 30 40 50 Hexenturm Berliner Torturm Campingplatz "Am Niegripper See"

Ausgangs- und Zielpunkt des etwa 50 Kilometer langen Rundkurses ist das Historische Rathaus der mehr als 1000jährigen Kreisstadt des Jerichower Landes Burg (b. Magdeburg). Der Rundkurs führt über die Ortsteile Parchau und Ihleburg nach Zerben, in dessen Schloss Elisabeth Freiin von Plotho - die historische Vorlage von Theodor Fontanes "Effi Briest" - einst lebte. Hinter Zerben mündet der Rundkurs auf dem Elberadwag, den man fortan südlich befährt. Weitere Stationen des Rundkurses sind der NABU Naturerlebnispark Blumenthal und die alte Schleuse Niegripp, bevor es zum Ausgangspunkt der Tour zurück geht.

51,5 km
3:29 h
19 hm
20 hm

Der etwa 50 Kilometer lange Rundkurs rund um Burg beginnt auf dem Breiten Weg am Historischen Rathaus der Stadt Burg. Über die Berliner Straße führt der Weg direkt vorbei an der Kirche "Unser Lieben Frauen". Die erstmals 1186 urkundlich erwähnte Kirche ist Bestandteil der Straße der Romanik. In unmittelbarer Nähe befinden sich mit dem Hexenturm, dem Kuh- oder Freiheitsturm und dem Berliner Torturm auch die Historischen Türme der Stadt Burg. Das Fachwerkhaus in der Berliner Straße 38 ist das urkundlich älteste Wohnhaus der Stadt und beheimatet heute die Stadtbibliothek, die Ort zahlreicher Kulturveranstaltungen ist. Mit viel Schwung geht es nun über die Koloniestraße hinunter in das grüne Elbvorland vor den Toren der Stadt Burg. Nach Durchquerung der Ortsteile Parchau und Ihleburg erreichen Sie den Ort Zerben, wo Sie sich auf die Spuren von Effi Briest begeben können. Geboren 1853 im Schloss Zerben war Elisbateh von Ardenne das reale Vorbild für die berühmte Romanfigur in Theodor Fonates gleichnamigen Roman. Noch heute erinnert das Schloss an ihr Leben, Lieben und Leiden. Hinter Zerben mündet der Rundkurs auf dem Elberadweg, Deutschlands beliebtesten Radweg. Mitten im Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe" erreichen Sie nach etwa der Hälfte der Wegstrecke den NABU-Natur-Erlebnispark Blumenthal. Auf einer Fläche von 10 Hektar erwarten Sie verschiedene Biotopem Streuobstwiesen, ein Zoo, ein Spielplatz und vieles mehr. In den Ferien finden hier verschiedene Angebote für Kinder statt, Auch stehen preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten für Radwanderer zur Verfügung. An der alten Schleuse Niegripp verlässt man den Elberadweg. Der Touristenrastplatz mit dem umfunktionierten Schleppkahn "Olaf" lädt noch einmal zum Pausieren ein, bevor es zurück nach Burg geht. In Burg wieder angekommen führt der Rundkurs vorbei am Bahnhof entlang dem Goethepark, der Bestandteil der Landesgartenschau 2018 sein wird. Bei Ankunft am Rathaus grüßt der Trommler von Burg mit seinen sagenumwobenen Klängen.

Autorentipp

Stadtführung in Burg (Hexenturm, Berliner Torturm, Kuh- oder Freiheitsturm, Wasserturm, Bismarckturm, Historische Gerberei)
Naherholungsgebiet Parchauer See
Schloss Zerben
NABU Naturerlebnispark Blumenthal
Landesgartenschau in Burg vom 21.04.2018 bis 07.10.2018

outdooractive.com User
Autor
Steffen Voigt
Aktualisierung: 20.07.2017

Höhenlage
56 m
36 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Campingplatz "Am Niegripper See"

Start

Historisches Rathaus der Stadt Burg (54 hm)
Koordinaten:
Geographisch
52.273508, 11.861165
UTM
32U 695201 5795315

Ziel

Historisches Rathaus der Stadt Burg

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie direkt vor dem Historischen Rathaus

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Regionalkarte "Radwandern - Wasserwandern - Wandern", Magdeburger Tourismusverband Elbe-Börde-Heide e.V.
http://www.regionmagdeburg.de/media/custom/493_657_1.PDF?1430299992

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Ka Marschall
03.10.2017
Die Route selbst ist nicht ausgeschildert. Wir konnten vom Start an keine 3km fahren ohne das Navi als Hilfe zu nutzen. Auf der Strecke fanden wir erst nach ca.30km das erste Gasthaus, bei dem wir dann einkehren konnten. Auf dem Deich sind viele Abschnitte nur Feldwege. In unserem Fall waren sie auch von Schaafen und deren enorm vielen Rückständen gepflastert. In den Ortschaften waren viele Strassen mit Kopfsteinpflaster bestückt. Leider hat uns die Tour nicht gut gefallen, zudem wir von der Elbe nicht wirklich viel gesehen haben.
Bewertung
Dienstag, 3. Oktober 2017 18:36:23
Dienstag, 3. Oktober 2017 18:36:23
Foto: Ka Marschall, Community

Jörg Peter
26.08.2017
Eine durchaus schöne ruhige Tour. Aktuell ist der Elbe-Radweg von Schartau bis Niegripp wegen Deichbauarbeiten gesperrt. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Da ich mich hier sehr gut auskenne, ist die karge Beschilderung für mich kein Problem. Ortsfremde sollten unbedingt das Navi oder eine Karte nutzen. Zwischen Niegripp und Burg empfehle ich einen anderen Weg, entlang des Elbe-Havel-Kanales über die Doppelsparschleuse Hohenwarthe. Die Schleuse ist sehr interessant und auf dem Weg entlang des Elbe-Havel-Kanales lässt es sich wesentlich entspannter fahren, als auf der Landstraße. Nur ein kleiner, aber lohnenswerter Umweg. Für die Tour habe ich ca. 3 Stunden benötigt.
Gemacht am
26.08.2017

Bewertung
Strecke
51,5 km
Dauer
3:29 h
Aufstieg
19 hm
Abstieg
20 hm
Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.