Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Radfahren

Bauhaus-Tour

· 1 Bewertung · Radfahren · Anhalt-Wittenberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Welterberegion Anhalt Dessau Wittenberg / IMG Sachsen-Anhalt mbH Verifizierter Partner 
  • Logo
    / Logo
    Foto: WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg, Welterberegion Anhalt Dessau Wittenberg / IMG Sachsen-Anhalt mbH
m 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Für die Freunde der Bauhausarchitektur wurde die Bauhaustour als Rundtour entwickelt, welche etwa 17 km durch das Stadtgebiet Dessau führt. Vorbei an Bauhaus und Meisterhäusern (UNESCO Welterbe) geht es zum Kornhaus und nach Dessau-Süd in die Gropiussiedlung Dessau-Törten.
17 km
4:19 h
25 hm
25 hm
Die Bauhaustour führt auf einer Länge von 17 km Interessierte durch die erhalten gebliebenen Baudenkmale der Bauhauszeit. Im Nordwesten von Dessau sind das Bauhausgebäude und die Meisterhäuser zu sehen, im Süden der Stadt die Siedlung Törten, als ein Beispiel der Bauhausarchitektur. Weitere Denkmale sind unter anderem die von Carl Fieger entworfene Ausflugsgaststätte Kornhaus direkt an der Elbe und das an einen Industriebau erinnernde ehemalige Arbeitsamt von Walter Gropius.

 
Als Ausgangspunkt für die Rundroute bietet sich der Hauptbahnhof in Dessau an. Vom Vorplatz des Bahnhofs führt der Radweg über die große Brücke der Antoinettenstraße. Rechter Hand von der Brücke ist der Neubau des Umweltbundesamts zu sehen. Über die Kleiststraße führt die Tour zum Seminarplatz, in dessen Mitte die Plastik „Unendliche Treppe“ des Bauhäuslers Max Bill steht. Über die Bauhausstraße erreicht man das 1925/26 von Walter Gropius an der heutigen Gropiusallee 38 errichtete Bauhausgebäude. 
 
Parallel dazu entstand in einem Kiefernhain die Siedlung für die Bauhausmeister. Im Sommer 1926 bezogen sie diese so genannten Meisterhäuser (www.meisterhaeuser.de). Sie stehen in der Ebertallee 63 bis 71, nur wenige Minuten entfernt vom Bauhausgebäude. Täglich zu besichtigen sind das Haus Feininger (Sitz des Kurt-Weill-Zentrums), das Haus Kandinsky/Klee sowie das Haus Muche/Schlemmer.

 

Von den Meisterhäusern geht es über die Ebertallee und die Elballee zum Kornhaus. Die von Carl Fieger entworfene Ausflugsgaststätte (1929-30) liegt direkt an der Elbe und am Elberadweg neben dem Leopoldshafen. Der sehenswerte Glasrundbau bietet einen schönen Blick auf die Elbe. Vom Kornhaus führt der Radweg über den Europaradweg R1 auf der Georgenallee entlang des Beckerbruchs zum Georgium und von dort zum Hauptbahnhof. Er führt am Bahnhof auf der Fritz-Hesse-Straße am Friedensplatz und am Anhaltischen Theater vorbei weiter zu Rathaus und Schlossplatz an der Mulde bis zur Südstraße in die Bauhaussiedlung Dessau-Törten.
 
Die Rücktour zur Innenstadt erfolgt über Peterholzstraße, Friedhof- und Mauerstraße bis zum nächsten Bauhausgebäude, dem Arbeitsamt. Das Gebäude präsentiert sich mit einer Rundfassade. Es wurde von Gropius entworfen (1928-29) und wird heute von der Stadtverwaltung genutzt. Von dort führt die Bauhaustour über den August-Bebel-Platz, die Willy-Lohmann-Straße, die Friedrichstraße und die Fritz-Hesse-Straße zurück zum Hauptbahnhof.
 
An der Georgenallee, der Bauhausstraße Ecke Gropiusallee sowie der Gropius- Ecke Ebertallee besteht jeweils Anschluss zum Europaradweg R1, am Kornhaus zum Elberadweg. Die Führung der innerstädtischen Bauhaustour erfolgt überwiegend über separate Radwege und verkehrsarme Erschließungsstraßen und ist als gut zu bewerten.

outdooractive.com User
Autor
WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg
Aktualisierung: 29.05.2015

Höchster Punkt
66 m
Tiefster Punkt
57 m

Weitere Infos und Links

www.dessau.de/Deutsch/Kultur-und-Tourismus/Radtourismus-RadWandern-/Bauhaustour/

www.bauhaus-dessau.de

Start

Hauptbahnhof Dessau (59 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.856229, 12.216730
UTM
33U 308333 5748710

Ziel

Hauptbahnhof Dessau

Wegbeschreibung

Nordroute   (8,5 km)

Hbf. Dessau – über die Bitterfelder Straße zum UCI-Kino – hier links über die Bahnhofsbrücke – an der Parkstraße rechts – geradeaus zum Tierpark – durch den Roten und Weißen Bogen zur Georgenallee – auf der Georgenallee bis zum Elbpavillon – hier rechts bis zum Kornhaus – auf der Elballee nach Süden – An der Ebertallee links – Meisterhäuser – Kreisverkehr „Sieben Säulen“ – Gropiusallee bis Bauhausplatz – nach links zum Bauhaus – Bauhausstraße bis Seminarplatz – hier links zum Fußgängerbereich der Agentur für Arbeit – weiter bis zur Antoinettentraße – nach rechts über die Bahnhofsbrücke bis zur Bitterfelder Straße – nach rechts zum Hauptbahnhof oder über die Fritz-Hesse-Straße zur Südroute.

Die Nordroute ist in beide Richtungen befahrbar und ausgeschildert.

Südroute   (13,5 km)

 Hbf. Dessau – über Fritz-Hesse Straße (vorbei am Anhaltischen Theater) zur Willy-Lohmann Straße – hier rechts und im Zuge der Hauptstraßenführung bis zur Askanischen Straße – weiter geradeaus bis zum ehemaligen Arbeitsamt – entlang der Mauerstraße bis Friedhofstraße – nach links bis zur Franzstraße – hier rechts in südliche Richtung entlang der Heidestraße – an der Straßenbahnhaltestelle DVG Heidestraße queren (Lichtsignalanlage) – weiter Richtung Süden bis Peterholzstraße – hier links zu den Laubenganghäusern – nach links in die Straße „In der Flanke“ – rechts in die Damaschkestraße – vorbei am Konsumgebäude bis zum Mittelring – hier links zum Moses-Mendelssohn-Zentrum – nach links in den Querweg – nach rechts über Kleinring und Doppelreihe zur Südstraße – nach rechts zum Stahlhaus   - weiter auf der Südstraße zur Fußgängerlichtsignalanlage Ludwigshafener Straße – entlang der Ludwigshafener Straße und der Mulde bis in Höhe Tiergartenbrücke (Bogenbrücke) – hier nach links über die Bundesstraße und den Lustgarten zum Stadtzentrum – an der Marienkirche rechts – in Höhe Rathaus nach links in die Ratsgasse – vorbei an der Hauptpost bis zur Antoinettenstraße – nach rechts bis zur Bitterfelder Straße (UCI-Kino) - nach links zum Hauptbahnhof oder geradeaus zur Nordroute.

Die Südroute ist nur in der beschriebenen Richtung ausgeschildert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahndirektverbindung Magdeburg, Halle, Leipzig, Wittenberg, Berlin (stündlich)

 

Die Fahrradmitnahme ist in Sachsen-Anhalt in den Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn sowie im Mitteldeutschen Verkehrsverbund im Rahmen vorhandener Kapazitäten kostenfrei möglich.
Nähere Informationen: Radfahrer-Hotline der Deutschen Bahn AG: 01805 996633

Anfahrt

Bundesautobahn A9 Berlin- Nünberg, Abfahrt Dessau-Ost bzw. Dessau-Süd

Bundestraße B 184, Bundestraße B 185

 

Parken

Parkplatz Hauptbahnhof Dessau, Westzugang, Friedrich-List-Straße
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
E. Weber
25.04.2019 · Community
Sehr interessante Radtour vorbei an den Wirkstätten der Bauhäusler
mehr zeigen
Gemacht am 24.04.2019
Foto: E. Weber, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
17 km
Dauer
4:19h
Aufstieg
25 hm
Abstieg
25 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.