Teilen
Wegbeschilderung

Bewertung

Harzer-Hexen-Stieg

Details

Thomas Funen

24.09.2019 · Community
In 4 Tagen von Osterode über den Brocken und Rübeland bis Thale: ein Weg durch einen Wald im Wandel. Ein Weg mit aktuell 2 Umleitungen, der sich teilweise neue Routen suchen muss. Es ist kein Stieg, wie man ihn aus alpineren Regionen kennt. Und der Anteil der Strecke, der über Pfade geht, ist nicht höher als auf anderen Trails. Wer den Weg in 4 Tagen macht und den An- und Aufstieg von den Übernachtungsorten noch dazurechnet, freut sich manchmal auch über Abschnitte, die einen einfach nur voranbringen. Denn schöne Abschnitte gibt es zweifelsohne viele. Uns hat neben den Highlights Brocken und Bodetal auch der hohe Anteil des Wegs am Wasser gefallen und dass Orte weitestgehend umgangen werden. Wer einen höheren Pfadanteil wünscht? Sollte sich m. E. nach den Albsteig oder Frankenalb Panoramaweg anschauen.
Gemacht am 22.09.2019

2 Kommentare

Jens-Uwe Köpnick
24.09.2019 · Community
Das die Wegfüher weniger über kleine Pfade verläuft, habe ich auch schon durch einige YouTube-Videos und durch sichten einiger Karten festgestellt und bin deswegen wieder davon abgekommen. Statt dessen plane ich mir eine eigene Route durch den Harz, die mehr Zeit auf kleinen Pfaden verspricht Das Bodetal soll allerdings sehr schön sein..
Thomas Funen
25.09.2019 · Community
Hallo Jens-Uwe, das Bodetal zwischen Treseburg und Thale solltest Du Dir auf jeden Fall anschauen. Außerdem hat mir die Gegend um Altenau und der Abschnitt zwischen Altenau und Torfhaus sehr gut gefallen.
outdooractive.com User
Wie lautet dein Kommentar?